Willkommen auf der Informationsseite des Projekts
Osterbrookhöfe

Ein neues Wohnquartier für das südliche Hamm

Auf dem Gelände des Ernst-Fischer-Sportplatzes sowie auf direkt angrenzenden Flächen zwischen Wendenstraße und Südkanal wird in Hamburg-Hamm in den kommenden Jahren das neue Wohnquartier „Osterbrookhöfe“ mit mehr als 800 Wohnungen entstehen. In diesem Zuge soll auf dem nahegelegenen Gelände des Freibads Aschberg ein innovatives Quartiersbad errichtet werden, das durch einen Sportcampus ergänzt wird. Das Konzept ist auf Grundlage des „Bündnis für die Quartiere“ durch die Partner SAGA Unternehmensgruppe, HAMBURG TEAM und das Bezirksamt Hamburg-Mitte erarbeitet worden, die das Bauvorhaben gemeinsam mit der Bäderland Hamburg GmbH umsetzen. Falko Droßmann, Leiter des Bezirksamts Hamburg-Mitte: „Dieses Projekt ist ein Beispiel par excellence dafür, wie eine gelungene Stadtentwicklung aussehen kann – gemeinsames Planen und über den eigenen Tellerrand hinausschauen – so dass am Ende für alle ein bestmögliches Ergebnis steht.”

VIELFÄLTIGES WOHNRAUMANGEBOT

Mehr als die Hälfte der Wohnungen werden als preisgedämpfter Mietwohnungsbau entstehen, die meisten davon nach dem Konzept des SAGA.-Systemhaus. Die weiteren Wohnungsbausteine umfassen geförderte Senioren-Mietwohnungen, frei finanzierte Mietwohnungen sowie Eigentumswohnungen. Mehrere Kindertagesstätten mit unterschiedlichen Nutzungskonzepten sowie ein Nahversorgungsangebot aus Einzelhandel und Quartierscafé sollen das Angebot in den Osterbrookhöfen ergänzen.

NEUER SPORTCAMPUS

Auf dem so genannten Aschberggelände, auf dem die Bäderland Hamburg GmbH derzeit ein Freibad betreibt, wird ein neuer Sportcampus entstehen. Ein neues Quartiersbad wird zentraler Nutzungsbaustein des Konzeptes sein.