Kooperationspartner

Die Osterbrookhöfe sind ein Kooperationsprojekt, das die SAGA Unternehmensgruppe und HAMBURG TEAM gemeinsam in enger Abstimmung mit dem Bezirksamt Hamburg-Mitte und der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) planen und realisieren werden.

Die HAMBURG TEAM Gruppe deckt mit ihren Gesellschaften für Projektentwicklung, Investment Management und Property Management sowie dem Bestandshalter HT WohnQuartiere die gesamte Wertschöpfungskette im Immobilienbereich ab. Mit über 20 Jahren Erfahrungen auf dem deutschen Immobilienmarkt hat sie ein spezielles Know-how im Wohnungsneubau und in der Entwicklung nutzungsgemischter Quartiere entwickelt. Zu den Referenzen im Bereich der Quartiersentwicklung gehören in Hamburg die Konversion des früheren Straßenbahndepots Falkenried in Eppendorf, die Wallhöfe in der Neustadt und das Quartier 21 in Barmbek.

Mit hohem Anspruch an Qualität und Architektur hat HAMBURG TEAM insbesondere auf dem Heimatmarkt Hamburg zahlreiche Miet- und Eigentumswohnungsprojekte realisiert. Zu den größten aktuellen Neubauprojekten in Hamburg zählt das Projekt Ipanema in der City Nord.

Durchdachte Fondsprodukte und qualitativ hochwertiges Property Management ergänzen das Angebot des inhabergeführten Unternehmens.

An den Standorten Hamburg und Berlin arbeiten 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Flache Hierarchien und Werte wie Vertrauen, Verantwortung und partnerschaftliches Handeln kennzeichnen die Unternehmensphilosophie. Die Arbeitsergebnisse wurden wiederholt mit Preisen für hervorragende Hochbau- und städtebauliche Qualität ausgezeichnet.

Seit 2015 ist HAMBURG TEAM Partner im Bündnis für die Quartiere.

www.hamburgteam.de

Die nachhaltige Quartiersentwicklung ist integraler Bestandteil des Geschäftsmodells des städtischen Wohnungsbaukonzerns SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft Hamburg als Teil der SAGA Unternehmensgruppe – kurz: SAGA. Ein Meilenstein der kooperativen Quartiersentwicklung ist das erfolgreiche „Bündnis für das Wohnen in Hamburg“, das durch eine umfassende wechselseitige Kommunikation auf der Ebene des Hamburger Senates, der Bezirke, der wohnungswirtschaftlichen Verbände und Mietervereine wie auch im Rahmen der etablierten „Konzeptausschreibungen“ und der damit verbundenen Entwicklung ganzheitlicher Quartierskonzepte eine neue Kooperationskultur in Hamburg bewährt hat.

Das „Bündnis für die Quartiere“ als qualitative Weiterentwicklung des „Bündnisses für das Wohnen“ ist für die SAGA zentrales Instrument der Quartiersentwicklung, es stärkt die Lebens- und Standortqualität in allen Hamburger Wohnquartieren und schafft ein „Mehr“ an stadtpolitischer „Chancen- und Stadtteilgerechtigkeit“ in der wachsenden Metropolregion Hamburg.

Die SAGA engagiert sich für den sozialen Ausgleich in den Wohnquartieren, für die Stärkung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und den Klimaschutz in Hamburg. Dabei legt das Unternehmen einen besonderen Fokus auf die sozial verträgliche Wohnraumversorgung für Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen.

In Hamburg – mit 1,780 Millionen Einwohnern und insgesamt rund 900.000 Wohneinheiten – vermietet die SAGA mehr als 132.000 Wohnungen und 1.500 Gewerbeobjekte und ist in nahezu allen Hamburger Stadtteilen präsent.

www.saga.hamburg

Die nachhaltige Quartiersentwicklung ist integraler Bestandteil des Geschäftsmodells des städtischen Wohnungsbaukonzerns SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft Hamburg als Teil der SAGA Unternehmensgruppe – kurz: SAGA. Ein Meilenstein der kooperativen Quartiersentwicklung ist das erfolgreiche „Bündnis für das Wohnen“, das durch eine umfassende wechselseitige Kommunikation auf der Ebene des Hamburger Senates, der Bezirke, der wohnungswirtschaftlichen Verbände und Mietervereine wie auch im Rahmen der etablierten „Konzeptausschreibungen“ und der damit verbundenen Entwicklung ganzheitlicher Quartierskonzepte eine neue Kooperationskultur in Hamburg bewährt hat.

Das „Bündnis für die Quartiere“ als qualitative Weiterentwicklung des „Bündnisses für das Wohnen“ ist für die SAGA zentrales Instrument der Quartiersentwicklung, es stärkt die Lebens- und Standortqualität in allen Hamburger Wohnquartieren und schafft ein „Mehr“ an stadtpolitischer „Chancen- und Stadtteil-gerechtigkeit“ in der wachsenden Metropolregion Hamburg.

Die SAGA engagiert sich für den sozialen Ausgleich in den Wohnquartieren, für die Stärkung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und den Klimaschutz in Hamburg. Dabei legt das Unternehmen einen besonderen Fokus auf die sozial verträgliche Wohnraumversorgung für Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen.

In Hamburg – mit 1,780 Millionen Einwohnern und insgesamt rund 900.000 Wohneinheiten – vermietet die SAGA mehr als 132.000 Wohnungen und 1.500 Gewerbeobjekte und ist in nahezu allen Hamburger Stadtteilen präsent.

www.saga.hamburg